Leserinnen

Samstag, 28. Oktober 2017

Gratisanleitung/ Häkelanleitung: Pfiffigstes Schiffchen oder Boot










Gratisanleitung für ein gehäkeltes Schiffchen, Boot

Bitte genieße zuerst das Video, dort findest Du Fotos, die beim Häkeln helfen können, aber auch beim Nähen! Hinweise auf www.pfiffigste.de sind nicht mehr aktuell. Die Anleitung liegt hier im Gratisblog.

Video 1




Häkelnadel:
2 mm

Wolle:
Carina, Catania oder ähnliche Wolle, verschiedene Farben, Wollreste: Dunkelblau, Natur dunkel, Natur hell, Rot, Weiß, Türkis, Orange, Hellblau

Hier findet Ihr nun auch die Begriffserklärungen für meine Häkelabkürzungen


Pfiffigstes Schiffchen, Boot

Unterbau, Boden

1. Dunkelblau: 15 LM + WLM.
2. Rückreihe: 15. – 1. = FM + WLM.
3. Häkele noch 19 FM-Reihen mit WLM zum Wenden.
4. 2. auslassen, vorletzte Masche auslassen (13), WLM.
5. 2. auslassen, vorletzte Masche auslassen (11), WLM.
6. FM-Reihe, WLM.
7. 2. auslassen, vorletzte Masche auslassen (9), WLM.
8. FM-Reihe, WLM.
9. 2. auslassen, vorletzte Masche auslassen (7), WLM.
10. 2., 4., 6. auslassen (4), WLM.
11. 1., 3. auslassen (2), WLM.
12. 1. auslassen (1), Faden abschneiden und vernähen.
13. Bügeln, erkalten lassen.
14. Häkele jetzt einmal um die entstandene Form, die 5 Seiten erkennen lässt, herum, verteile folgende Maschen sehr genau:
Kurze Seite (= LM-Reihe) – 14 FM, 1 V3 (3 FM in eine Masche) für die Ecke.
Lange Seite 1: 17 FM, 1 VD.
Seite 1 zur Spitze: 10 FM, 5 FM um die Spitze herum in eine Masche.
Seite 2 von der Spitze weg: 10 FM, 1VD.
Lange Seite 2: 17 FM, 2 FM in die Anfangsmasche von dieser Runde (82).
15. Häkele in Spiralrundenweiter: 3 FMRD (82).
16. Nutze jetzt den neuen Anfangsfaden als Marker. Häkele zur Spitze, verdoppele nur die mittlere Masche der Spitze, häkele zum Marker (83).
17. (Da in letzter Runde an der Spitze nur verdoppelt wurde, stehen für die jetzige Spitze 2 Maschen zur Verfügung, dies wird sich in den Folgerunden fortsetzen. Wähle abwechselnd die linke und rechte dieser Maschen, um fortan zu verdoppeln.) Häkele zur Spitze, 1VD, häkele zum Marker (84).
18. 3 weitere Runden wie bei 17. (85, 86, 87). Lege den Boden mit Füllwatte aus, flächig abdecken, nicht mit Klumpen auslegen, ca. 1 – 1,5 cm dicke Schicht, drücke sie platt, passe sie schön der Form an. Du kannst die Füllwatte nun wieder herausnehmen, wenn sie Dich beim weiteren Häkeln und späterem Nähen stört, sie sollte aber die Form beibehalten. Damit Du sie später wieder gut einpassen kannst.
19. Häkele jetzt zur Mitte der hinteren Bootseite, dann Farbwechsel zu Türkis = neuer Rundenanfang!!! : 1 Runde wie bei 17. (88).
20. FMRD, lasse aber an der Spitze diesmal 1 FM aus (87).
21. 3 Runden wie bei 20. (86, 85, 84).
22. AGLFM, dann Farbwechsel zu Dunkelblau: 4 Runden wie bei 20. (83, 82, 81, 80).
23. Jetzt kannst Du die Füllwatte wieder einlegen, falls Du se entfernt hast, es geht aber auch später. Hänge die Häkelnadel aus.
24. Klappe jetzt den oberen Häkelbereich nach innen ein, es soll eine Umbruchkante entstehen. Sie soll genau dort entstehen, wo die Zunahmen von Zählpunkt 19. enden und die Abnahmen von Zählpunkt 20. beginnen. Der Anfang von Türkis liegt also oben auf dem Umbruch. Schneide einen Faden vom dunkelblauen Garn ab, nähe damit unterhalb des inneren türkisfarbenen Bereichs die jetzt doppelt liegenden Häkelschichten aneinander fest. Nähe ringsherum, mache möglichst kleine Nähstiche, damit sie von außen nicht so auffällig sichtbar sind (Siehe Video 1 oben).



Um weiterzuhäkeln, benötigst Du Video 2:






30. Die hinteren Ecken des Schiffs sind jetzt schon erkennbar. Lasse in dieser Runde an beiden hinteren Ecken und rechts und links knapp neben der vorderen Spitze jeweils 1 FM aus, insgesamt also 4 FM, restl. = FM (39).
31. Häkele wie bei 30. (35).
32. Lasse jede 5. aus (28).
33. Lasse jede 4. aus (21).
34. Du kannst , wenn Du willst noch weitere Abnahmen versuchen, ich beendete jetzt hier das Häkeln und nähte das Loch der Länge nach vorsichtig zu. Prüfe jetzt nochmal, ob die Füllwatte gut sitzt, oder lege sie nun endgültig ein. Prüfe, ob sie den gesamten Boden ausfüllt. Knicke jetzt die hinteren Bootkanten scharf um, fixiere sie mit Nähstichen (Siehe Video, blaue Naht!). Du kannst nun noch Spannstiche nutzen, um das Boot etwas auszuformen, den inneren Boden zu senken. Mitten in die Bodenfläche würde ich keine Spannstiche setzen, eher oval ums Zentrum herum. Die Spannstiche sollten auch nicht zu fest gezogen werden, sonst verzieht sich das Boot.


Bootshaus

1. Natur, dunkel: MR6.
2. Verdoppele jede Masche (12).
3. Bitte genau zählen: 1 V3 (3FM in eine Masche, es entsteht eine Ecke), 2 FM, 1 V3, jede 2. vd (20).
4. 1 FM, 1 V3, 4 FM, 1 V3, jede 3. vd, restl. = FM (28).
5. 2 FM, 1 V3, 6 FM, 1 V3, jede 6. vd (35).
6. 3 FM, 1 V3, 8 FM, 1 V3, 10 FM, 1 VD, 3 FM, 1 VD, restl. = FM (41).
7. 4 FM, 1 V3, 10 FM, 1 V3, jede 8. vd, restl. = FM (48).
8. 3 FMRD.
9. 12 AGLFM, dann Natur, hell = neuer Rundenanfang: FMRD.
10. 4 FMRD.
11. 1 AGLFM, dann Dunkelblau = neuer Rundenanfang: 8 FMRD.
12. Stopfen, nutze einen langen Endfaden, um das Bootshaus anzunähen. Lasse hinter dem Bootshaus etwas Platz für den Rettungsring, positioniere mittig zum rechten und linken Rand.


Rotes Dach auf dem Bootshaus

1. Rot, mehrere Runden: MR6, jede verdoppeln (12), jede 2. verdoppeln (18), jede 3. verdoppeln (24), jede 4. verdoppeln (30).
2. 3 FMRD.
3. Nutze einen langen Endfaden, um das Dach anzunähen, möglichst mittig. Unterfülle währenddessen mit Füllwatte.


Dachluke

1. Weiß: MR6.
2. Verdoppele jede Masche (12).
3. Verdoppele jede 2. Masche (18).
4. Hellblau. FMRD.
5. Rot: Verdoppele jede Masche (36).
6. Nutze den Endfaden, um die Dachluke ringsherum am oberen Dach festzunähen, dabei erfasste ich nur eine Schlaufe der Endrunden-FM, unterfülle währenddessen mit Füllwatte.


Schornstein

1. Orange: MR5.
2. Verdoppele jede Masche (10).
3. 4-5 FMRD.
4. Nutze den Endfaden zum Annähen, der Schornstein bleibt ungefüllt.
5. Drücke dann mit der Häkelnadel den MR5 fest nach innen.


Fahnenstange

1. Dunkelblau: MR8.
2. 10 FMRD.
3. Füllen.
4. Nutze einen langen Endfaden, um die Fahnenstange hinter dem Dach anzunähen.


Fahne

1. Weiß: MR5.
2. Verdoppele in jeder Folgerunde 1 FM an unterschiedlicher Stelle, bis insgesamt 12 FM erreicht sind.
3. Nutze einen langen Endfaden, um die Fahne an der Fahnenstange zusammengedrückt festzunähen.<p>
4. Die Fahne sollte noch ein Herz bekommen, dies aber verweigerte mein Sohn leider, sicherlich findest Du eines im WWW. :-D


Bullauge

1. Weiß: MR5.
2. Verdoppele jede FM (10).
3. Hellblau: FMRD.
4. Rot: Verdoppele jede FM (20).
5. Drehe die letzte Runde nach außen hoch, nähe mit einem langen Endfaden an vorletzter Runde ringsherum an. Durch das Hochklappen entsteht ein kleiner Rand für das Bullauge, also bleibt nur die vorletzte Runde zum Annähen. Füllwatte ist nicht nötig.
6. Häkele noch weitere Bullaugen, die Du unten am Boot verteilen kannst, wenn Du magst.


Seitenfenster

Wenn Du die Farbwechsel kaschieren möchtest, kannst Du die Runden mit KM abschließen und mit LM beginnen.
1. Hellblau: MR6.
2. Verdoppele jede Masche (12).
3. Rapport: *1 V3, 2 FM*, wieder hole 4 x (20?).
4. Orange: Verdreifache immer die mittlere der vorherigen 3 Maschen der V3, restl. = FM (28?).
5. Häkele noch bis zur nächsten Ecke, wenn Du keinen KM-Rundenabschluss gemacht hast.
6. Nutze einen langen Endfaden, um das Fenster anzunähen.


Vordere Lampe

1. Türkis: MR6.
2. Verdoppele jede Masche (12).
3. Orange: Verdoppele jede 2. Masche (18).
4. 2 FMRD.
5. Nutze den Endfaden, um die Lampe ringsherum, etwas links neben der Mitte am vorderen Haus festzunähen, unterfülle währenddessen mit Füllwatte.


Metall der Lampe

1. Hellblau: MR6.
2. 5 FMRD.
3. Jede 2. auslassen (3).
4. Nähe das Loch zu, nutze den Endfaden, um die Enden aneinander festzunähen, nähe dann das Metall an der linken Seite der Lampe fest (Siehe Video!).


Rettungsring

1. Weiß: Wickele um die Mitte von Zeigefinger und Mittelfinger 10 x einen Häkelfaden, ziehe den Ring ab, passe auf, dass er sich nicht löst. Häkele eine Anfangsmasche wie bei einem MR um den Ring, dann noch 9 FM um den Ring. Häkele nicht zu fest!!!
2. Rot: 10 FM um den Ring, häkele dabei den weißen Häkelfaden ein, den Du hoffentlich nicht abgeschnitten hast. :-D
3. Wechsele jetzt immer 10 FM ab, bis insgesamt 3 weiße Anteile und 3 rote Anteile entstanden sind, führe dabei immer den ungebrauchten Faden verdeckt mit.
4. Weil Du schön locker gehäkelt hast, kannst Du nun die Maschen hübsch über den Ring verteilen, sodass er regelmäßig ausgefüllt ist.


Variante: Rettungsring 2

Falls Du einen anderen Ring haben möchtest, kannst Du auch dies hier versuchen:
1. Rot: MR5.
2. 3-4 FMRD oder mehr, je nach Geschmack.
3. Weiß: 3-4 FMRD oder mehr, je nach Geschmack, analog zu 2.
4. Wechsele nun alle paar Runden die Farbe, analog zu 2., bis insgesamt 3 weiße Anteile und 3 rote Anteile entstanden sind.
5. Nähe das offene Ende am MR5 ringsherum fest.


Rettungsringaufhängungsseil

1. Natur, dunkel: Häkele 20 LM, 10 WLM, stehe dann in die 20. ein, setze 1 KM. Häkele immer 5 LM, dann 1 KM in die 15., 10., 5. und 1. LM.
2. Nähe die Aufhängung am Ring und am Farbwechsel von Natur, dunkel zu Natur, hell am Haus fest.
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gratisanleitung/ Häkelanleitung: Pfiffigstes Osterlamm namens Rosalie

Gratisanleitung für Rosalie, das Osterlamm Nachtrag, 13.05.2018: Bin endlich wieder online, hoffe, dass es so bleibt und &quo...